Startseite   Ziele   Aktivitäten   Mitgliedschaft   Kontakt  

Lange Nacht der Wissenschaften 2010 - Leichtbau zum Mitmachen

Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden öffnete auch 2010 zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ seine Tore für Besucher und Interessierte. Der Verein juniorIng. Sachsen e.V. war hierbei erstmals beteiligt und das mit großem Erfolg bei den Kindern. Vereinsmitglieder unterstützten die Ingenieure vom ILK dabei, auch den Jüngsten die Themen Leichtbau und Kunststoffe näher zu bringen.

Am Prozess-Entwicklungszentrum (PEZ) wurde ein Leichtbau-Parcours aufgebaut und die Kinder hatten die Möglichkeit, nach Bestehen eines kleinen Tests, ein juniorIng.-Diplom zu erwerben. Fragen in dem Test waren unter anderem: Welcher Faden reißt eher: Draht oder Kohlefaser? Welcher Werkstoff ist am schwersten: Stahl, Aluminium, Beton, Holz oder Kunststoff? Welche Platte biegt sich weiter durch: eine Stegplatte oder eine Massiv-Platte? Welcher Werkstoff klingt am lautesten: Stahl oder ein Stahl-Kunststoff-Verbund?

Natürlich konnten die Kinder die Antworten zu diesen Fragen auf dem Leichtbau-Parcours selbst praktisch zu ermitteln. Die interessanten Beispiele wurden von den jungen Besuchern begeistert angenommen und viele kleine juniorIngenieure verließen an diesem Abend glücklich den Leichtbau-Campus mit ihrer Diplom-Urkunde.

Nach dem diesjährigen Erfolg plant der juniorIng. e.V. auch im nächsten Jahr eine Veranstaltung zur „Langen Nacht der Wissenschaften“.

Bilder der Veranstaltung


juniorIng. Sachsen e.V.: c/o Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude, Holbeinstr. 3, 01307 Dresden | Impressum